das kreuz mit den massen

Normalerweise haben wir ja in Deutschland nicht gerade das Problem, dass unsere Kirchen zu voll sind. Aber es gibt Ausnahmen. Zum Beispiel die Frauenkirche in Dresden, deren beeindruckender Wiederaufbau 2005 abgeschlossen wurde und die pro Jahr über 2 Millionen Besucher anzieht. Ein paar touristische Probleme von der Feuchtigkeit bis zum Fotowahn bringen sie mit – und doch gelingt es vielfach, das „Haus der Symbolkraft“ und „Wahrzeichen der Versöhnung“ lebendig werden zu lassen. Einen großen Verdienst daran haben viele ehrenamtliche Mitarbeiter, die den Menschen „ihre Kirche“ auch als Haus Gottes nahebringen wollen. Mit der besten E.v.a. habe ich die Frauenkirche schon öfter besucht und wir sind dankbar, dass wir die erste Führung dort ausgerechnet von dem erleben konnten, den auch Martin Machowecz in einem schönen Artikel erwähnt:

„Es gibt einen Mann in der Kirche, auf dessen Schild an der Jacke steht: »Sachse«. Siegfried Sachse wartet unter der Kanzel und erklärt den Menschen seine Welt. Er ist 77 Jahre alt, der erste Gästeführer des Hauses, er kannte seine Frauenkirche schon als Kind. »Ihr Wiederaufbau ist das Schönste in meinem Leben«, sagt Sachse, »dazu stehe ich.« 1993 erklärte er den Menschen noch den Trümmerhaufen. Heute erklärt er ihnen den Glanz neu errichteter Herrlichkeit. Wer wissen will, was diese Kirche mit den Menschen macht, was sie für die Stadt bedeutet und für diese Welt, der muss Siegfried Sachse fragen.“

Es gibt nichts Besseres, als wenn Menschen engagiert erzählen, wofür ihr Herz schlägt. So haben wir damals auch Siegfried Sachse sofort abgespürt, dass die Frauenkirche für ihn nicht nur Symbol deutscher Einheit ist, sondern auch ein geistliches Zentrum und Quelle des Lebens. Durch ihn und viele andere wird sie das hoffentlich noch für viele werden und bleibende Impulse geben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s