neuste gemeindebewegung

Auf einen neuen Gemeindetrend weist ‚Pixelpastor‘ Jörg hin: die solo church. Mit dieser Innovation aus den USA (woher sonst!) lassen sich viele klassische Probleme in Gemeinden umgehen:

„Streit um die richtige Bibelübersetzung, verschiedene Musikrichtungen, Diskussionen um Liturgie und Gottesdienstgestaltung bis hin theologischen Entzweiungen um Prädestination, Eschatologie und das Abendmahlsverständnis. Genau das begeistert viele Besucher und ist ein Hauptgrund für die wachsende Anziehungskraft der neuen Bewegung.“

Aber seht selbst.
(vor satirischem Inhalt mit ernstem Realitätsbezug wird gewarnt …)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s