gestern bei nina

„Zwischendrin hat Nina von ihrem neuen Glauben erzählt. Aber das auf eine so arschcoole Art und Weise, dass ich echt das Gefühl bekam, die Frau hat so ein krasse, göttliche Gabe über Jesus zu erzählen, dass es seines Gleichen sucht. Sie hat es halt ganz anders gemacht, nicht so wie man das kennt, nach Schema F, oder in Pro Christalphakurs24manier.“

Aus dem heutigen Bericht von Jesusfreak und Volxbibel-Herausgeber Martin Dreyer über seinen Besuch bei Nina Hagens „Christmas Peace-Revolution-Party“ in Berlin. Ist weder meine Sprach- noch meine Musikwelt, aber ich finde es cool, das so etwas möglich wurde. Da haben wohl zwei zusammengefunden, die echt zusammen passen. Ganz positiv gemeint!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s