die schönsten tage?

Auf dem Weg in die Gemeinde hörten wir heute morgen in einem populären Sender ein Interview mit einem jungen Paar, dessen Flitterwochen etwas missglückt waren. Eine Autopanne, eine misslungene Buchung und ein Bett, das kaputtging – so etwa sah ihr Weltuntergang aus. Dann aber setzte die Moderatorin noch eins drauf: das wäre sooo schade, denn schließlich seien doch „Hochzeit und Flitterwochen die schönsten Tage im Leben“.

Wir mussten erstmal laut lachen und bemerkten einstimmig: was für ein Blödsinn! Denn erstens überfrachtet diese verquere, aber fleißig wiedergekäute Meinung die Hochzeit und vielleicht auch die ‚Flitterwochen‘ vollkommen mit unrealistischen Erwartungen. Das kann nicht nur bei allen Beteiligten endlosen Stress auslösen, sondern macht das Ganze auch äußerst anfällig für die kleinsten Pannen, die dann schnell zu Katastrophen werden.

Zweitens müsste diese Redewendung junge Paare eigentlich ziemlich deprimieren. Denn wenn Hochzeit und Flitterwochen „die schönsten Tage im Leben“ sind – welches vernichtende Urteil fällt damit auf die folgenden? War’s das dann – kommt danach nichts Schöneres mehr? Deshalb war ich mit der besten E.v.a. schnell einig: dieses Gerede ist ganz schöner Blödsinn. Denn Hochzeit und Flitterwochen sind nicht „die schönsten Tage im Leben“ – die kommen erst noch! Scot McKnight hat für die Ehe einmal das wunderschöne Bild einer gemeinsam erzählten Geschichte gebraucht:

„Von Anthropologen über Theologen bis zu den professionellen Erzählern erinnern uns heute viele Denker immer wieder daran: was wir sind, erwächst aus der Geschichte, die wir uns erzählen. Unsere Identität wird durch unsere Geschichte gebildet. Diese Geschichte intakt zu halten ist ein guter Grund, unsere Ehen zu schätzen und der gemeinsamen Geschichte mit der Zeit neue Kapitel hinzuzufügen, die die vorigen vertiefen.“

Viel schöner und wertvoller ist doch erst die Zeit nach einer Hochzeit! Die Zeit in der man zusammen wächst, einander entdeckt, aneinander leidet und sich miteinander freut, in der Kinder geboren und Probleme zusammen überwunden werden, in der man das Leben bewältigt und schöne Erlebnisse teilt – die Zeit, in der zwei Leben zu einer gemeinsamen, nahtlos gewobenen Geschichte zusammenwachsen. Hochzeit und Flitterwochen sind glücklicherweise nicht „die schönsten Tage im Leben“ – die kommen dann erst noch!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s