medienwandel

Angestoßen durch den Ärger etablierter Verleger und Journalisten über Blogger und Twitterer, User generated content oder Google’s Buchprojekte wird in manchen Diskussionen der letzten Wochen der Medienwandel unseres Jahrhunderts mit der „Medienrevolution“ durch den Buchdruck Johann Gutenbergs verglichen. Wie das damals wirklich ausgesehen hat, präsentiert noch bis 31.Oktober eine spannende Ausstellung in der Bayrischen Staatsbibliothek: „als die Lettern laufen lernten„.

gutenberg-bibel

Aus der Ankündigung:

„Aus den reichen Inkunabelbeständen der Bayerischen Staatsbibliothek, die mit über 20.000 Exemplaren weltweit eine Spitzenposition einnimmt, werden etwa 90 Objekte gezeigt. In der Schatzkammer sind die berühmtesten Wiegendrucke zu sehen, darunter die Gutenbergbibel und der Türkenkalender von 1454, ein Unikat der Münchener Sammlung. Neben Bildhandschriften und Blockbüchern sind Wiegendrucke mit gemalten Miniaturen und herausragende Beispiele der Holzschnittillustration zu sehen, etwa der Bericht des Mainzer Domherrn Bernhard von Breydenbach über seine Reise nach Palästina, Hartmann Schedels persönliches Exemplar seiner Weltchronik und Sebastian Brants „Narrenschiff“, für das Albrecht Dürer zahlreiche Bilder entwarf.

Im zweiten Teil der Ausstellung werden Herstellung und Vertrieb gedruckter Bücher an ausgewählten Beispielen nachvollzogen – beginnend mit der handschriftlichen Druckvorlage bis hin zum Käufer und Leser. Einblicke in die Produktionsabläufe in Druckerwerkstätten geben Probedrucke und gedruckte Rubrikatorenanweisungen. … Vierzig Jahre nach der Gutenberg-Bibel hatte sich der Buchdruck am Markt endgültig gegen die Konkurrenz älterer Verfahren der Textverbreitung durchgesetzt. Auch wenn konservative Kreise weiterhin für das Abschreiben von Texten mit der Hand plädierten, erwies sich der Siegeszug des gedruckten Buchs als unaufhaltsam.“

Einen kleinen Eindruck geben auch die zahlreichen digitalisierten Wiegendrucke und andere Schriften in der Digitalen Bibliothek. Ich habe die Ausstellung noch nicht persönlich gesehen – aber das will ich in den nächsten Wochen noch ändern  🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s