zwischen kehl und kalifornien

„Kinder sind Gäste, die nach dem Weg fragen“ – dieses gute und weise Motto von Jirina Prekop ist uns durch zwei familiäre Ereignisse wieder einmal deutlich geworden, die uns letzte Woche bewegt und manchmal auch richtig auf  Trab gehalten haben. Zum einen ist letzte Woche unsere älteste Tochter aus den USA zurückgekommen, wo sie ein Jahr in Texas und ein dreiviertel Jahr in Kalifornien verbracht hat. Nun muss sie sich wieder an Germany gewöhnen, in dem ihr manches strange vorkommt, und wir wieder an sie – aber es ist toll, sie wieder hier zu haben. Neben viel guter Laune und angeregten Diskussionen weht nun wieder Klaviermusik durchs Haus!

Das andere Ereignis war die Hochzeit unseres Sohnes, der durch FSJ und Studium ohnehin schon jahrelang eigene Wege ging, nun aber endgültig in eine eigene Ehe und Familie aufbricht. Wir empfinden es als tolles Geschenk, dass wir uns nicht nur mit seiner Frau, sondern auch mit deren Eltern und Familie prächtig verstehen. So haben wir in einer FeG am Rhein eine schöne Trauung gefeiert, die ich in guter, aufgeschlossener Gemeinschaft mit einem dortigen Prediger mitgestalten konnte. Nun sind wir also schon Schwiegereltern – aber ich muss sagen, es fühlt sich nicht schlecht an  🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s