consolatio

Neulich hatte ich ein langes Gespräch mit einer Person, deren bisher geordnetes Leben gerade viele Risse bekommen hat: eine langjährige Ehe droht durch eigene Schuld in die Brüche zu gehen, die berufliche Perspektive wird ebenfalls in diesen Strudel hineingerissen und quälende Gedanken, Entscheidungsschwäche, Schlaflosigkeit und depressive Phasen machen das Leben dunkel und orientierungslos. Mich machen solche Begegnungen zunächst oft hilflos. Natürlich kann man versuchen, die Gedanken zu sortieren, zuzuhören, gemeinsam mögliche Wege und einige erste Schritte bedenken. Das entlastet etwas, aber viel Schmerz, Leid und Einsamkeit bleiben einfach bestehen. Da kann man nur dabei sein und etwas mit aushalten.

Aber auch das ist wertvoll. Das ist mir durch einen kleinen Text wieder deutlich geworden, der mir einige Tage nach diesem Gespräch begegnete und total in diese Situation sprach. Jemand erklärt darin die Bedeutung des englischen ‚consolation‘ (das wir meist mit ‚Trost‘ übersetzen) aus dem lateinischen Hintergrund: mit und bei dem Einsamen sein.

„Consolation is a beautiful word. It means „to be“ (con-) „with the lonely one“ (solus). To offer consolation is one of the most important ways to care. Life is so full of pain, sadness, and loneliness that we often wonder what we can do to alleviate the immense suffering we see. We can and must offer consolation. To console does not mean to take away the pain but rather to be there and say, „You are not alone, I am with you. Together we can carry the burden. Don’t be afraid. I am here.“ That is consolation. We all need to give it as well as to receive it.“

Mit und bei dem Einsamen sein. Das Leiden mit aushalten und die Lasten gemeinsam tragen. Das brauchen andere immer wieder von uns und wir brauchen es immer wieder von anderen. Denn das tut nicht nur gut, sondern erfüllt das Gebot Jesu. Und ich bin sicher, er trägt dann beide auf diesem Weg – uns und den anderen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s