fantasie des glaubens

So heißt ein Projekt der AMD, mit dem ein „Förderpreis für missionarische Projekte in der Evangelischen Kirche in Deutschland“ ausgeschrieben wurde. So heißt es auf der Webseite:

Vielfältige Kontexte erfordern heute eine Pluralität missionarischer Zugänge, um Menschen in ihrer Lebenswelt auf fantasievolle und zugewandte Weise mit dem Evangelium zu überraschen. FANTASIE DES GLAUBENS macht deutlich, auf welchen niveauvollen und unkonventionellen Wegen bei Menschen neues Interesse für den christlichen Glauben geweckt wird, und wie eine neue Offenheit entstehen kann, damit Menschen Christen werden und bleiben.

Das ist eine prima Idee und ein konstruktiver Baustein im ‚Reformprozess‚ der EKD. Wie auch schon bei den Praxisbeispielen bin ich gespannt, wie viele Fantasien und Ideen da zusammenkommen!

Advertisements

2 Gedanken zu “fantasie des glaubens

  1. Ich bin mir nicht sicher ob mangelnde Kreativität das Problem ist, dass viele Leute kein Interesse an Kirche und Glauben haben. Das empfehlenswerte Buch UnChristian (http://www.unchristian.com/) beschreibt das Imageproblem der Kirche (in den USA) und macht das unchristliche Verhalten von vielen Christen dafür verantwortlich, dass Mitglieder und Ansehen schwinden.

  2. Das ist natürlich ein gutes und leider in vielen Fällen auch treffendes Argument. Andererseits … wenn ich mich in unseren Kirche und Gemeinden so umschaue, würde ich nicht unbedingt sagen, dass wir in Deutschland an zu viel christlicher Kreativität leiden, oder? 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s