schöner arbeitsplatz

„Wer hier arbeitet, kann seine Wäsche waschen lassen, zum Friseur und zum Arzt gehen, seine Bankangelegenheiten regeln lassen. Denkblockaden lösen sich beim Tischfußball, im Schwimmbad oder auf einem Massagesessel. Lavalampen tauchen die Flure und Büros in weiches Licht. Mehrere Restaurants auf Gourmetniveau und für die Mitarbeiter zum Nulltarif locken. Auch bei Getränken, Süßkram jeglicher Art und Snacks kann man sich kostenlos bedienen. Wer trotzdem abends nach Hause will, kann die eigene Buslinie nutzen, selbstverständlich gratis. Ach ja: Die Gehälter kommen noch dazu.“

Kein Wunder, dass sich da jährlich eine Million Leute bewerben. Denn was ein bißchen klingt wie eine neue amerikanische Megachurch ist ’nur‘ ein Arbeitsplatz. Bei Google. Und gearbeitet wird da auch, versichert einer im Interview: „Wir wollen alle eine gute Arbeit machen, und dafür müssen wir eben auch hart arbeiten.“ Wie wahr. Aber irgendwie beeindruckend sind diese ’neuen‘ Arbeitsplätze schon. Denn da hat man verstanden, wie entscheidend wichtig Mitarbeiterpflege für die Motivation ist. Und das ist eine Erkenntnis, die man mancher ‚Gemeindekultur‘ auch mal wünschen würde – es braucht auch nicht gleich ein Massagesessel zu sein. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s