buch 2.0

Natürlich passt es zum aktuellen Hype. Aber ich weiß, was ich garantiert nie nutzen werde: dieses 300-Gramm-Kindle, um Bücher zu lesen, die ich auch in die Hand nehmen könnte. Denn ein Buch muss für mich ein Buch sein. Und möglichst sogar ein richtiges, ordentlich gebundenes. Denn ein Buch muss auch ein Geschichte entwickeln können, geknickte Ecken haben dürfen, handschriftliche Markierungen, Randbemerkungen und Exzerpte aufnehmen können, vielleicht auch Flecken haben, die von einem schönen Ort erzählen, an dem es gelesen wurde. Denn ein Buch ist eben – ein Buch. Und kein Kindle.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s