religion in der „zeit“

Die ZEIT erklärt die Religionen und es ist interessant, da mal etwas mitzulesen. Zum Beispiel zum Thema Islam. Immerhin übersetzen sie den Begriff diesmal richtig, nämlich als „Unterwerfung“ unter Allah und nicht mit dem oft im Westen (fälschlich) verwendeten Verweis auf „Frieden“. Die Werbung für den islamischen „Monotheismus pur“ und die „Religion des Erhabenen“, für den „starken, reinen und einfachen Gott“ findet sich dafür an anderer Stelle. Immerhin wollen sie auch „den Anteil an kriegerischer Spiritualität im frühen (!) Islam ohne Scheuklappen zur Kenntnis nehmen“ – aber die Djihaidsten von heute „glauben“ natürlich nur, sich „auf den Propheten berufen zu können“. Dagegen möchte Jörg Lau eine „universale ethische Botschaft des Islam von den Daseinsmustern des arabischen Mittelalters lösen“. Das wird aber kaum gelingen, denn der Koran ist nun einmal für Muslime nicht im westlichen, kritischen Sinne historisierbar.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s